• Deutsch

Nur wer den Dingen auf den Grund geht, kann richtig entscheiden

Die Mediation ist ein strukturiertes, freiwilliges Verfahren zur konstruktiven Beilegung eines Konfliktes, bei dem unabhängige „allparteiliche“ Dritte als Mediatoren die Konfliktparteien in ihrem Lösungsprozess begleiten. Anders als der Schlichter trifft der Mediator keine Entscheidung, sondern ist „lediglich“ für ein strukturiertes Verfahren und den Gesprächsrahmen verantwortlich und unterstützt die Parteien, ihre Interessen und Bedürfnisse zu benennen und eigenverantwortlich zu agieren. Das Mediationsverfahren bietet zudem oftmals Zeit- und Kostenvorteile und  ermöglicht aufgrund der stets vereinbarten Vertraulichkeit ein offenes, nicht von Positionsdenken beherrschtes Gespräch. So werden vielfach kreative und vor allem nachhaltige Konfliktlösungen gefunden.

Die mediativen Tätigkeitsschwerpunkte sind insbesondere:

  • Mediative Beratung bei Generationenwechseln und Unternehmensübergängen
  • Mediation im Gesellschaftsrecht zur Beilegung von Gesellschafterstreitigkeiten
  • Mediation bei Erbauseinandersetzungen
  • Mediative Beratung von Familienkonflikten

GANTEFÜHRER Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Anwälte