• Deutsch

Im privaten Bereich gibt es eine Reihe von möglichen Konfliktfeldern, in denen eine Mediation zur einvernehmlichen Lösung von Streitigkeiten sinnvoll ist. Hier geht es oft um den Erhalt von Beziehungen im Familiensystem und das Erschaffen einer gemeinsamen, zukunftsorientieren Lösung, um wieder nachhaltig besser und losgelöster miteinander umgehen zu können.

Insbesondere geht es im privaten Bereich um die Vermittlung

  • in Trennungs- und Scheidungssituationen und allen damit verbundenen und zu regelnden Angelegenheiten
  • in Generationenkonflikten, insbesondere zwischen Eltern und Kindern, bspw. bei der Nachfolgeplanung
  • bei allen Konflikten in Familienunternehmen
  • bei Streitigkeiten in Erbfällen innerhalb der Familie

Ihre Vorteile

  • bietet einen sicheren Rahmen auch über schwierige Themen zu sprechen
  • schnelle, unbürokratische und vertrauliche Lösungen ohne Rechtsweg
  • die Parteien nutzen ihre Energien positiv für die Suche nach einer gemeinsamen Lösung (positive Ressourcenbindung)
  • schafft Klarheit im Konflikt
  • Stärkung der eigenverantwortlichen Lösungsfindung aller Beteiligten
  • hohe Akzeptanz und Transparenz bei allen Beteiligten
  • Aufrechterhaltung von Beziehungen
  • Verbesserung der Kommunikation untereinander
  • harmonisches Familienleben
  • niedrige Kosten des Konfliktlösungsverfahrens
  • verbindliche, zukunftsorientierte Vereinbarung, die für alle gilt

300 Vor dem Hintergrund der Familienkonflikte bemüht sich der Mediator*in als neutrale Drittperson zwischen den Parteien zu vermitteln, indem der Mediator*in die Verantwortung für die Gestaltung des Gesprächsprozesses übernimmt, ohne autoritär zu entscheiden. Zudem stehen dem Mediator*in für die Gestaltung der einzelnen Prozessstufen zahlreiche Methoden und Techniken zur Verfügung, damit der Konflikt bestmöglich und im Sinne aller Familienmitglieder gelöst werden kann.

GANTEFÜHRER Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Anwälte