Ehe- und Familienrecht

Ehe- und Familienrecht

Für Unternehmer ist der Abschluss eines Ehevertrages unerlässlich, um vorhandene Vermögenswerte oder Unternehmensbeteiligungen für den Fall der Scheidung zu schützen. Oftmals sind sie durch ihren Gesellschaftsvertrag zu einer derartigen Schutzmaßnahme sogar verpflichtet. Mit unserer hoch spezialisierten Fachanwältin für Familienrecht entwickeln wir hierzu individualisierte, genau auf die Bedürfnisse der Eheleute abgestimmte Lösungen.

Ferner betreuen wir unsere Mandanten im Fall der Trennung bei der Umsetzung einer zeitnahen und wirtschaftlich sinnvollen Entflechtung, die Regelungen zur Auseinandersetzung gemeinsamer Vermögenswerte, zum Zugewinnausgleich, Trennungsunterhalt, Nachehelichenunterhalt, Kindesunterhalt, Sorgerecht und Umgangsrecht erfordert. Unser Anspruch ist die Entwicklung eines gesamtheitlichen Konzeptes, erforderlichenfalls auch unter Vornahme von Unternehmens- oder Immobilienbewertungen durch unsere Spezialisten. Eine sachgerechte Trennungs- oder Ehescheidungsfolgenvereinbarung erspart unseren Mandanten langwierige Auseinandersetzungen im Rahmen einer eventuellen späteren Scheidung und ist daher unser vorrangiges Ziel. Lässt sich dennoch eine konfrontative Auseinandersetzung nicht vermeiden, setzen wir die Ansprüche unserer Mandanten in streitigen Gerichtsverfahren in Düsseldorf und vor allen deutschen Amts- und Oberlandesgerichten durch.

Neben den vorgenannten klassischen Scheidungsfolgen gehören zu unserem Beratungsfeld sämtliche Bereiche des Familienrechtes, insbesondere die Geltendmachung von und Verteidigung gegen Unterhaltsforderungen der nichtehelichen Mutter, Abänderung, Verwirkung und Befristung von Unterhaltsansprüchen oder die Rückforderung schwiegerelterlicher Zuwendungen.

Weiterführende Links:

Düsseldorfer Tabelle

Grundsatzentscheidung des BGH vom 11.2.2004 zur Inhaltskontrolle von Ehevertägen (Az. XII ZR 265/02)

Grundsatzentscheidung des BGH vom 21.07.2011 zur Rückforderung schwiegerelterlicher Zuwendungen (Az. XII ZR 189/06)

Entscheidung des BGH vom 16.10.2013 zum Zugewinn: auch Vermögenszuwachs nach Trennung ist uneingeschränkt ausgleichspflichtig (hier Lottogewinn von ca. 450.000,00 €)

Entscheidung des BGH vom 01.02.2017 zur grundsätzlichen Möglichkeit der gerichtlichen Anordnung eines Wechselmodells

Dr. Ganteführer, Marquardt & Partner mbB
Poststraße 1-3
40213 Düsseldorf

Telefon: + 49-(0)211-8989-0
Fax: + 49-(0)211-8989-150

E-Mail: mail@gamapa.de